| Atemschutzübungsstrecke

 

 

Die Atemschutzübungstrecke wurde 1998/1999 erbaut. Die Feuerwehrkameraden erbrachten eine Eigenleistung von 1.600 Stunden. Am 08.07.1999 wurde die Übungsanlage eingeweiht.
Im Jahresdurchschnitt werden auf der Anlage ca. 350 Feuerwehrleute vom Kreis auf Ihre Tauglichkeit geprüft.
Die Atemschutzübungsanlage kostete insgesamt 151.300,00 Euro, welche der Kreis finanzierte.

 

 



 

Bedienpult für die gesamte Strecke (1 Arbeitsplatz) ist mit 2 Monitoren für Infrarotkameras und 1 Monitor mit einer Wärmebildkamera im Dunkelbereich ausgerüstet.

 



Ergometer, Endlosleiter (Prüfung 30 m), Laufband (3 Minuten unter wechselnden Neigungswinkeln).



Die eigentliche Übungsanlage, der Dunkelbereich mit einem Metallgitterlabyrinth.


Teilnehmerzahlen auf der Atemschutzübungsanlage:

1999 - 163 Teilnehmer
2000 - 194 Teilnehmer
2001 - 317 Teilnehmer
2002 - 587 Teilnehmer
2003 - 442 Teilnehmer
2004 - 499 Teilnehmer
2005 - 564 Teilnehmer
2006 - 551 Teilnehmer
2007 - 641 Teilnehmer
2008 - 480 Teilnehmer
2009 - 534 Teilnehmer
2010 - 504 Teilnehmer
2011 - 558 Teilnehmer
2012 - 562 Teilnehmer
2013 - 582 Teilnehmer

|
|