| JAHRESRÜCKBLICK
2001

  Technische Hilfeleistungen = 220

Unfall mit Straßenfahrzeug = 40
Ölspur = 27
Wasserschaden = 1
Insekten = 17
Wasser-/Eisunfall = 1
Sturmschäden = 44
Tierunfall/Tierbergungen = 5
Auslaufender Treibstoff aus Fahrzeugtank = 5
Sicherheitsmaßnahmen = 2
Bergen = 2
Unfall in Verbindung mit gefährlichen Stoffen = 6
Absturzgefährdete Personen = 1
Hochwasser/Überschwemmung/Eis = 4
In Sicherheit bringen von Tieren = 1
Öffnen einer Wohnung/Raum ohne akute Gefahr = 2
Sonstige Einsätze = 45

Kein Einsatz, da ...
Nicht erforderlich = 13
Sonstige Gründe (für nicht Ausrücken) = 1
In Bereitstellung = 3

Einsatzstunden gesamt = 1.357


Brandeinsätze = 111

Kleinbrand A = 49
Kleinbrand B = 2
Mittelbrand = 1
Großbrand= 6

Kein Einsatz, da ...
Blinder Alarm = 2
Fehlalarmierung der automatischen Brandmeldeanlage = 14
Vor Ankunft gelöscht = 4
In Bereitstellung = 12
Sonstiger Grund = 21

Einsatzstunden gesamt = 2.618


Gesamtanzahl der Einsätze = 331
Gesamtzahl-Einsatzstunden = 3.975

Die Brandwachen stiegen auf 27, 13 mehr als als 2000. Die Feuerwehr Apolda hat diese Einsatzzahlen mit 33 Kameraden erbracht. Zusätzlich wurden zwei Übungen durchgeführt, eine bei R + S und beim Wohnheim in der Jägerstraße.

Über das Jahr 2001 wurden im Schnitt von jedem Kameraden noch 82 Ausbildungsstunden erbracht. Durch die hohe Dienstbeteiligung von 85% im Vorjahr noch 76% konnte auch zielgenau die Ausbildung gestaltet werden.

Jedoch hatten wir eine große Ausbildungslücke nach dem 11.09.2001 als die Biologischen Einsätze kamen, schneller als von jedem gedacht. Diese Lücken konnte jedoch gemeinsam mit dem Gesundheitsamt und der Feuerwehr geschlossen werden. Nicht zu vergessen bleibt hier zu erwähnen, das die Kameraden des Gefahrgutzuges dieses Unterfangen, solche Einsätze zu führen sehr schnell realisierten.
Zusätzlich wird auch wieder jede Woche Freitag eine Sportausbildung durchgeführt, die immer mehr Zuspruch findet. Das liegt auch daran das wir in der neu renovierten Sporthalle der Lessingschule sehr gute Bedingungen vorfinden.
Da bei unserer wöchentlichen Ausbildung keine Qualifikationen abgelegt werden können, haben sich auch im Jahr 2001 insgesamt 10 Kameraden auf Kreisebene bzw. Landesebene weiter qualifiziert.


Ausbildungen = 10

Auf Kreisebene:
Atemschutzgeräteträger = 3 Kameraden
Truppführer = 2 Kameraden
Maschinist = 1 Kamerad

Auf Landesebene:
Maschinist Rüstwagen = 1 Kamerad
Maschinist Drehleiter = 1 Kamerad
Strahlenschutz Stufe I = 1 Kamerad
Zugführer = 1 Kamerad


Beförderungen = 4

Im Jahr 2001 sind folgende Beförderungen ausgesprochen wurden:

Feuerwehrmann = 1 Kamerad
Oberfeuerwehrmann = 3 Kameraden

Auszeichnungen = 2

Verdienstmedaille in Bronze für 10 Jahre im Feuerwehrdienst = 1 Kamerad
Verdienstmedaille in Silber für 25 Jahre im Feuerwehrdienst = 1 Kamerad

 

zurück zur vorherigen Seite
|
|